H+H Planstein

Konkurrenzlos guter Wärmeschutz in allen Festigkeitsklassen

H+H Plansteine werden hergestellt und überwacht nach DIN EN 771-4. Für alle tragenden und aussteifenden Wände nach DIN EN 1996 im Wohn- und Gewerbebau, vom Keller bis zum Dach. Durch Ausnutzung aller statischen Möglichkeiten ist der Planstein auch für relativ schlanke Pfeiler und Außenwände im Mehrgeschossbau geeignet. Die einfache Be- und Verarbeitung der H+H Plansteine ermöglicht eine qualitativ hochwertige Ausführung.

 

H+H Plansteine sind im Dünnbettmörtelverfahren mit nur 1 mm Fugendicke besonders rationell zu vermauern. In der Regel wird der Dünnbettmörtel nur auf die Lagerfuge aufgetragen, die Stoßfugen werden nicht vermörtelt. Ausnahme: Bei Brandwänden, bei der Übermauerung von Flachstürzen sowie bei besonderen Anforderungen an das Kellermauerwerk sind die Stoßfugen zusätzlich zu vermörteln.

Anwendungsbereiche

  • Außenwände, tragend
  • Kellerwände
  • Innenwände, tragend
  • Innenwände, nichttragend
  • Brand- und Komplextrennwände
  • Ausfachung von Skelettbauten
  • Ausmauerung von Holzfachwerk
  • Innenausbau
  • Renovierung

Vorteile

  • Hohe Tragfähigkeit
  • Ausgezeichnete Wärmedämmung
  • Gute Befestigungsmöglichkeiten (keine Hohlräume)
  • Perfekter Brandschutz durch nicht brennbaren Baustoff
  • Geringste Wärmebrücken durch gleiche Wärmedämmeigenschaften in allen Richtungen
  • Leicht zu verarbeiten
  • Guter Schallschutz
  • Optimale Oberflächenbehandlung durch ebene Wandflächen
  • Monolithischer Vollstein
 

Planstein

 

Systemmaße

 

Länge 625, 500 mm
Dicke 115, 150, 175, 200 mm
240, 300, 365 mm
(425, 500 mm)
Höhe 250 mm, (200 mm)
 

Dicken von 115 bis 200 mm mit Nut und Feder
Dicken ab 240 bis 500 mm mit dreifacher Nut und einer Feder
Ab Dicke von 175 mm mit Griffhilfe