Ergänzungsprodukte

H+H Dünnbettmörtel

H+H Porenbeton-Mauerwerk wird im Dünnbettmörtelverfahren ausgeführt. Die Eigenschaften des Dünnbettmörtels sind in der DIN EN 998-2 geregelt. H+H Dünnbettmörtel ist speziell auf H+H Porenbeton abgestimmt. Dünnbettmörtel muss nach den Angaben des Sachaufdruckes zubereitet werden. Die Verarbeitung erfolgt mit spezieller Zahnkelle (H+H Plansteinkellen) oder Dünnbettmörtel- schlitten auf den staubfreien, trockenen oder mattfeuchten Porenbetonflächen. Der Mörtel ist so auf die Lagerfläche - ggf. auch auf die Stoßfläche - aufzutragen, dass die gesamte Stein-Lagerfläche gleichmäßig mit Mörtel bedeckt ist (vollflächiger Auftrag).
Sackinhalt: 11,5 kg

H+H Füllmörtel

Füllmörtel ist ein mineralischer Mörtel zum Ausbessern und Füllen von Vertiefungen, Griffhilfen und sonstigen Fehlstellen an Porenbeton-Mauerwerk im Innen- und Außenbereich. Durch Zusatz von Porenbetonmehl ist der H+H Füllmörtel exakt auf die Anforderungen von Porenbeton abgestimmt. Der Füllmörtel ist schnell abbindend, besitzt eine ausgezeichnete Haftung und ist im Farbton speziell auf Porenbeton angepasst.
Sackinhalt: 15 kg

H+H Mauerverbinder

Die Stumpfstoßtechnik ist eine in der Praxis überwiegend angewandte Bauweise. Mauerverbinder stellen eine zugfeste Verbindung zwischen einer Wand und der sie aussteifenden Wand her. Der Einbau muss in jedem Fall in waagerechter Lage erfolgen. Die Stoßfuge ist stets über die volle Wandhöhe "satt" zu vermörteln.

  • H+H Mauerverbinder 300 / 30 / 0,8 mm Einbindetiefe > 130 mm
  • PB- Einschlagverbinder 270 / 20 / 0,7 mm Einbindetiefe > 150 mm
H+H Maueranschlussanker Mauerwerk kann durch Maueranschlussankern an Stahlbeton- bzw. Stahlstützen gleitend angeschlossen werden. Die Maueranschlussanker werden an beliebiger Stelle beim Hochziehen des Mauerwerks in eine Maueranschluss-Schiene eingeführt. Der Maueranschlussanker übernimmt Querkräfte und lässt Zwängungen aus Gebäudebewegungen und hygrischen bzw. thermischen Verformungen zu. Im Mauerwerk erfolgt die vollflächige Einbindung in der Dünnbettmörtelfuge.