Wärmedämmung

Im Sommer bleibt die Hitze draußen, im Winter die Wärme drinnen: Baulicher Wärmeschutz ist ein wichtiger Teilbereich des Umweltschutzes geworden. Denn die Verbrennung von fossilen Brennstoffen zur Erzeugung der Heizenergie in Gebäuden macht einen großen Teil der Emissionen aus, die zum Schutz unseres Weltklimas verringert werden müssen. Auch aus diesem Grund erhält die Verringerung des Heizbedarfs durch effektiven baulichen Wärmeschutz eine große Bedeutung. Ganz abgesehen davon ist natürlich jeder Bauherr bestrebt, durch einen möglichst guten Wärmeschutz die Heizkosten zu senken. H+H Porenbeton mit seinen zahlreichen, gleichmäßig verteilten kleinen Luftporen hat eine relativ niedrige Rohdichte und somit eine für massive Baustoffe ausgesprochen niedrige Wärmeleitfähigkeit bei gleichzeitig hoher statischer Belastbarkeit.

Günstiger Verbrauch: Porenbeton besitzt die niedrigste Wärmeleitfähigkeit aller massiven Baustoffe. Wer mit Steinen von H+H Deutschland baut, kann je nach Ausführung auf zusätzliche Maßnahmen wie z.B. Wärmedämmung auf der Außenwand verzichten.

U-Werte

Die Wärmeleitfähigkeit und damit Wärmedämmung von Baustoffen ist weitgehend von deren Rohdichte abhängig. Mit geringerer Rohdichte vermindert sich die Wärmeleitfähigkeit, die Wärmedämmung nimmt zu – der Wärmeschutz wird besser. Mit diesen U-Werten sind die Anforderungen an den Wärmeschutz von Gebäuden nach aktueller EnEV wie auch nach den verschiedenen Förderrichtlinien bis hin zum Passivhaus-Standard problemlos zu erfüllen.

Energiesparen mit Luft

Luft ist wegen ihrer niedrigen Wärmeleitfähigkeit einer der besten Wärmedämmer. Zumal dann, wenn sie – wie bei H+H Porenbeton – in den vielen Millionen Poren sicher eingeschlossen ist und rundherum vor Kälte und Hitze schützt.

 

U-Werte bei monolithischer Wandausführung

U-Werte bei monolithischer Wandausführung

Außenwand mit 500 mm PP2-0,35 (λR=0,08) = U = 0,15 W/m²K
Außenwand mit 365 mm PP2-0,35 (λR=0,08) = U = 0,21 W/m²K
Außenwand mit 365 mm PP2-0,35 (λR=0,09) = U = 0,23 W/m²K
Außenwand mit 365 mm PP4-0,50 (λR=0,13) = U = 0,33 W/m²K
 

 

U-Werte bei H+H Thermosteinen

U-Werte bei H+H Thermosteinen

Außenwand mit 400 mm Thermostein (Phenolharz) = U = 0,13 W/m²K
Außenwand mit 400 mm Thermostein (Mineralwolle) = U = 0,16 W/m²K